Header graphic for print
Datenschutz News & Trends

Unsere Autoren

Unsere Datenschutz-Praxis in Deutschland

Chambers Global 2015An allen unserer vier deutschen Standorte (Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München) beraten wir namhafte nationale und internationale Unternehmen im Datenschutzrecht und zu Compliance Fragen. Der Branchenschwerpunkt unserer Beratungspraxis liegt dabei in der Automobilindustrie, der Telekommunikations- und Technologiebranche, der Medienbranche, dem Online-Handel und sonstigem Einzelhandel, der Life Science Industrie, dem Versicherungswesen sowie dem Finanzsektor. Unternehmen schätzen dabei besonders die enge Verknüpfung zu unseren anderen Praxisgruppen.

Mit Büros in den USA, Europa und Asien verfügt Hogan Lovells über eine der größten und erfahrensten Datenschutzgruppen weltweit. Wir unterstützen unsere Mandanten bei allen Herausforderungen in Zusammenhang mit Compliance und datenschutzrechtlichen Fragen. Neben der Rechtsberatung sind wir maßgeblich an der Entwicklung öffentlicher Richtlinien für die zukünftige Regulierung der Bereiche Datenschutz und Sicherheit beteiligt.

Legal500Unsere sowohl in personeller Hinsicht als auch in Bezug auf Qualität führende Position zeigt sich durch regelmäßigen Nennungen in den Top-Kategorien in allen gängigen nationalen und internationalen Referenzwerken. So werden wir beispielsweise von internationalen Legal Directories wie Chambers Global (2015) und Legal 500 (2015) in der Top-Kategorie im Bereich Datenschutz geführt. Wir sind außerdem von Chambers USA (2015) als “ Privacy Practice Group of the Year 2015″ ausgezeichnet worden.

 

Dr. Wolf-Tassilo Böhm,
Associate (Frankfurt)

Dr. Wolf-Tassilo Böhm ist als Associate im Frankfurter Büro von Hogan Lovells in den Bereichen Arbeitsrecht, Datenschutz und Compliance tätig. Er berät nationale und internationale Unternehmen in allen Fragen Individual- und Kollektivarbeitsrechts, des Beschäftigtendatenschutzes, sowie zu Compliance und internen Ermittlungen.

Schwerpunktmäßig berät Wolf-Tassilo Böhm Unternehmen zu Fragen der betrieblichen Mitbestimmung, arbeitsrechtlichen Aspekten bei Unternehmenstransaktionen, Vergütungsfragen, und bei der Vertragsgestaltung für Organmitglieder und Führungskräfte. Er  ist zudem spezialisiert auf die Beratung zu Hinweisgebersystemen, IT-Richtlinien und unternehmensinternen Untersuchungen.

Nach seinem Studium in Erlangen arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Arbeitsrecht der Universität Erlangen-Nürnberg und wurde zu einem Thema aus dem Bereich Compliance und Arbeitsrecht promoviert. Zu seinen Veröffentlichungen gehören Fachbeiträge zu aktuellen arbeitsrechtlichen Themen, Compliance und internen Ermittlungen.

Dr. Henrik Hanßen,
Associate (Hamburg)

Hanßen_Hamburg_03_2016_W - Copy smallDr. Henrik Hanßen gehört Hogan Lovells seit 2014 an und ist Associate am Hamburger Standort und Mitglied der Praxisgruppe Intellectual Property, Media & Technology (IPMT). Er ist auf den Bereich des geistigen Eigentums und auf das IT- und Datenschutzrecht spezialisiert.

Schwerpunktmäßig berät er nationale und internationale Unternehmen bei der Sicherung und Durchsetzung ihrer geistigen Eigentumsrechte sowie in allen Bereichen des Datenschutzrechts, wie behördlichen Datenschutz-Audits, internationalen Datentransfers, Datenschutzvereinbarungen und -erklärungen. Im IT-Recht berät er Mandanten unter anderem zu IT-Projekten, Software-, Wartungs- oder Outsourcing-Verträgen.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Kiel mit einem Schwerpunkt im IP-Recht war Henrik Hanßen als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Schack am Institut für Europäisches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht an der Universität Kiel tätig und wurde 2012 zu einem Thema aus dem IP-Recht promoviert. Im Rahmen seines Referendariats absolvierte er unter anderem Stationen im Wirtschaftsreferat der deutschen Botschaft in Washington, D.C., und bei einer internationalen Anwaltssozietät in Hamburg.

Dr. Martin Pflüger,
Counsel (München)

Dr. Martin Pflüger gehört der Sozietät seit 2008 an und ist Counsel am Münchner Standort von Hogan Lovells sowie Mitglied der Praxisgruppe IPMT – IP, Medien & Technologie. Er ist spezialisiert auf das Recht der Informationstechnologie sowie Datenschutz-, Internet-, E-Commerce- und Urheberrecht.

Schwerpunktmäßig berät er Mandanten aus der Telekommunikations-, Medien und IT-Branche sowie der Pharma- und Biotech-Industrie mit einem Fokus auf datenschutzrechtlicher Beratung, Vertragsgestaltung, Softwarelizenzierung sowie verbundenen Fragen des Vertriebs- und Wettbewerbsrechts. Die datenschutzrechtliche Praxis umfasst sämtliche Fragen des Schutzes von Kunden-, Mitarbeiter- und Patientendaten, einschließlich der Beratung zu datenschutzrechtlichen Aspekten des internationalen Datentransfers, des Outsourcing und Cloud Computing, der Implementierung von Internetangeboten, des Direktmarketing, der Erstellung von Verträgen, Datenschutzklauseln und Datenschutzrichtlinien sowie der Koordinierung von Datenschutz-Compliance Projekten auf europäischer und internationaler Ebene.

Zu seinen Veröffentlichungen gehören Beiträge aus dem Bereich des internationalen Schutzes des gewerblichen Eigentums, des Urheber- und Datenschutzrechts sowie des Lauterkeitsrechts.

Nach seinem Studium und Referendariat in München und Sydney arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Planck-Institut für Immaterialgüter- und Wettbewerbsrecht in München und promovierte zum Thema des internationalen Schutzes gegen unlauteren Wettbewerb an der Ludwigs-Maximilians-Universität. Dr. Martin Pflüger ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtschutz und Urheberrecht (GRUR) sowie der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik e.V. (DGRI).

Dr. Fabian Pfuhl, LL.M. (Auckland),
Senior Associate (Frankfurt a.M.)

Dr. Fabian Pfuhl ist Senior Associate im Frankfurter Büro von Hogan Lovells. Er ist dort im Bereich Intellectual Property, Media & Technology (IPMT) tätig.

Fabian Pfuhl hat sich auf die Bereiche des Werberechts (Unlauterer Wettbewerb und Markenrecht) sowie das Datenschutzrecht, insbesondere im Bereich der elektronischen Medien, spezialisiert. Er berät schwerpunktmäßig Mandanten in der Konsumgüterindustrie sowie im  Finanz-, Healthcare-Sektor. Neben der Gestaltung von Datenschutzerklärungen im Zusammenhang mit Werbe- und Internetauftritten, begleitet Fabian Pfuhl vorwiegend die Planung und Durchführung von IT-Outsourcing Projekten.

Fabian Pfuhl besitzt neben der deutschen Rechtsanwaltszulassung den englischsprachigen Abschluss eines Master of Law (LL.M.) der University of Auckland. Er ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtschutz und Urheberrecht (GRUR) und Gastdozent an der Hochschule Darmstadt. Zudem referiert er regelmäßig zu aktuellen Themen des Werbe- und IT-Rechts und publiziert hierzu in der Tages- und Fachpresse.

Dr. Nils Rauer, MJI (Gießen),
Partner (Frankfurt a.M.)

Dr. Nils Rauer ist Partner im Frankfurter Büro von Hogan Lovells und leitet dort den Bereich Intellectual Property, Media & Technology (IPMT).

Nils Rauer hat sich auf die Bereiche des gewerblichen Rechtsschutzes sowie des Daten- und Know-how-Schutzes spezialisiert und berät vorwiegend Mandanten in der Finanz-, Healthcare- sowie der Automobilbranche. Im Bereich des Datenschutzes berät er insbesondere zu Fragen des Outsourcings, des länderübergreifenden Datenaustauschs und der Auftragsdatenverarbeitung. Nils Rauer verfügt über eine große Expertise betreffend die Verwendung personenbezogener Daten zur gezielten Kundenansprache (personalisiertes Marketing / Social Media).

Nils Rauer ist Mitglied der Deutschen Vereinigung für gewerblichen Rechtschutz und Urheberrecht (GRUR) sowie der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik (DGRI). Er ist Gastdozent an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Referent der Akademie des Deutschen Buchhandels. Zudem hält er regelmäßig Vorträge zu aktuellen Themen des IP- und IT-Rechts und publiziert in der Tages- und Fachpresse.

Dr. Marcus Schreibauer, Fachanwalt für Informationstechnologierecht
Partner (Düsseldorf)

Dr. Marcus Schreibauer ist Partner im Düsseldorfer Büro von Hogan Lovells. Er ist dort im Bereich Intellectual Property, Media & Technology (IPMT) tätig.

Die Tätigkeitsschwerpunkte von Dr. Marcus Schreibauer liegen im Bereich des Gewerblichen Rechtsschutzes sowie der Informationstechnologie einschließlich des Datenschutzrechts. Im Bereich des Datenschutzrechts berät Dr. Marcus Schreibauer u.a. zu Kunden- und Mitarbeiterdaten sowie zum internationalen Datentransfer und zu Fragen der Cybersecurity. Er vertritt Unternehmen in Verfahren gegen Aufsichtsbehörden.

Dr. Marcus Schreibauer ist Fachanwalt für Informationstechnologierecht. Er wird von Best Lawyers im Bereich des IT-Recht empfohlen. Kanzleien in Deutschland (Ausgabe 2012) hebt die hohe Expertise von Dr. Marcus Schreibauer beim Datenschutzrecht hervor. Dr. Marcus Schreibauer publiziert regelmäßig zu Themen des IT- und Datenschutzrechts.

Dr. Stefan Schuppert, LL.M. (Harvard),
Partner (München)

Dr. Stefan Schuppert ist seit 1996 im Münchner Büro der Sozietät tätig und ist seit  2000 Partner. Im Jahr 2009 wurde er Office Managing Partner des Münchner Büros von Hogan Lovells. Er ist Mitglied der Praxisgruppe IPMT – IP, Medien & Technologie und berät Unternehmen auf dem Gebiet der Informationstechnologie und der Neuen Medien vor allem im Bereich des Datenschutzes, Gewerblichen Rechtschutzes sowie des Vertragsrechts.

Seit Tätigkeitsschwerpunkt ist die Beratung bei aufsichtsrechtlichen und vertragsrechtlichen Fragestellungen in den Bereichen Datenschutz und Technologieprojekte. Er berät und unterstützt Mandanten bei sämtlichen Fragen des Datenschutzes u.a. im Hinblick auf Kunden- und Mitarbeiterdaten. Dies umfasst auch allgemeine Datenschutz-Compliance in Deutschland und Europa, das entwerfen von Datenschutzrichtlinien, die Bearbeitung von Datenschutzklauseln in Betriebsvereinbarungen, den Abschluss internationaler Datenübertragungsverträge und die Erstellung verbindlicher Konzernregelungen („Binding Corporate Rules“). Dr. Stefan Schuppert hat für Mandanten bereits mehrfach auf europäischer und internationaler Ebene Projekte im Bereich Datenschutz-Compliance koordiniert.

Dr. Stefan Schuppert ist als Rechtsanwalt in München und als Attorney-at-law in New York zugelassen. Er gehört der GRUR und DGRI an und ist Mitglied der IAPP. Darüber hinaus war er einer der beiden Co-Chairs des Comittee R (Technology) der International Bar Association (IBA).

Laut Chambers ist Stefan Schuppert eine führende Persönlichkeit im Bereich der Informationstechnologie und wird von JUVE für den Bereich IT-Recht empfohlen. Darüber hinaus hält er regelmäßig Vorträge im Bereich des Informationsrechts sowie zu den Themen Datenschutz und Datensicherheit.

Dr. Christian Tinnefeld,
Counsel (Hamburg)

Dr. Christian Tinnefeld ist Counsel am Hamburger Standort von Hogan Lovells und gehört der Sozietät seit 2006 als Mitglied der Praxisgruppe IPMT – IP, Medien & Technologie an. Er berät nationale und internationale Mandanten zu allen Fragen des Datenschutzrechts und vertritt Unternehmen im Rahmen behördlicher Datenschutzverfahren oder gerichtlicher Auseinandersetzungen. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt aktuell in der Begleitung  internationaler Datentransfers (einschließlich Binding Corporate Rules) und in der Vorbereitung von Unternehmen auf die Neuerungen durch die EU Datenschutz-Grundverordnung. Über eine besondere Expertise verfügt Christian Tinnefeld in den Bereichen Internet und digitale Inhalte (Direct Marketing, Website Compliance, Apps, Webshops, E-Commerce, Social Media), Life Science (Patientendaten, Digital Health ) und Datenschutz im Unternehmen (HR Management Tools, Beschäftigtendatenschutz,   Nutzung von E-Mail und IT-Systemen, Video-Überwachung, IT- und Datenschutzrichtlinien).

Einen weiteren Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Beratung und Vertretung deutscher und internationaler Mandanten im IT-Recht bei Fragen der Gestaltung, Verhandlung und streitigen Durchsetzung von IT-Verträgen (z.B. Softwareerstellung- und Projektverträge; SAP Services; Pflege- und Wartungsverträge, Softwarelizenzverträge, Outsourcing, Cloud Computing) sowie in der außergerichtlichen Beratung und streitigen Vertretung von Internetprovidern (Providerhaftung).

Dr. Christian Tinnefeld ist Lehrbeauftragter an der Bucerius Law School Hamburg für Softwarelizenzvertragsrecht und IP Law (IP on the Internet; IP in IT contracts).

Tim Wybitul,
Partner (Frankfurt a.M.)

Tim Wybitul ist als Partner in den Bereichen Datenschutz, Arbeitsrecht und Compliance tätig. Ein Schwerpunkt seiner Beratung liegt im Bereich des Beschäftigtendatenschutzes, bei Compliance und internen Ermittlungen. Der Deutsche Bundestag bestellte ihn 2012 zum Einzelsachverständigen für eine Anhörung zum Thema Hinweisgebersysteme („Whistleblowing“) und Datenschutz. Tim Wybitul ist Mitherausgeber der im C.H. Beck Verlag erscheinenden „Zeitschrift für Datenschutz“.

Neben datenschutzrechtlichen Themen berät Tim Wybitul auch bei grenzüberschreitenden Sachverhalten und Gerichtsverfahren, insbesondere bei Discovery-Verfahren und bei Ermittlungen ausländischer Behörden gegen Unternehmen. Vom März 2008 bis September 2010 leitete er vor Ort in Zürich ein Team von insgesamt über 60 Anwälten, die die UBS AG im Rahmen der Ermittlungen der US-Behörden SEC, DoJ und IRS unterstützten. Tim Wybitul ist Lehrbeauftragter für Datenschutz bei der Deutschen Universität für Weiterbildung, Berlin. Er ist Autor zahlreicher Veröffentlichungen, darunter das Praxishandbuch „Datenschutz im Unternehmen“ in der Schriftenreihe des Betriebs-Beraters.