Header graphic for print
Datenschutz News & Trends

Archiv nach Tag: Kündigung

Rubrik: Arbeitsrecht, Beschäftigtendatenschutz, Compliance, Datenschutz Allgemein

Beschäftigtendatenschutz: BAG zur Verwertbarkeit von Zufallsfunden aus heimlicher Überwachung

Tim Wybitul & Dr. Wolf-Tassilo Böhm Das BAG präzisiert in einer aktuellen Entscheidung, welche Vorgaben Unternehmen bei der Aufklärung von Straftaten, Compliance-Verstößen und sonstigen schwerwiegenden Pflichtverletzungen beachten müssen Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat am 22. September 2016 ein wichtiges Urteil gefällt und kürzlich die Entscheidungsgründe veröffentlicht. Darin geben die Richter Antworten auf wesentliche Fragen des Beschäftigtendatenschutzes. Die Entscheidung (Az.: 2 AZR 848/15) können Sie hier abrufen. Sie zeigt, unter welchen Voraussetzungen Ermittlungs- oder Kontrollmaßnahmen des Arbeitgebers ohne Kenntnis der davon betroffenen Arbeitnehmer zulässig sind. Ebenso zeigt die Entscheidung, dass und unter welchen Voraussetzungen Arbeitsgerichte sogar unstreitige Tatsachen unbeachtet lassen, wenn der Arbeitgeber diese datenschutzrechtswidrig erhoben hat. Damit hat sie auch erhebliche Bedeutung für interne Ermittlungen und Compliance-Kontrollen. Viele der vom BAG aufgestellten Anforderungen lassen sich beispielsweise auch auf die Auswertung von Email-Korrespondenz zur Aufdeckung konkret vermuteter Pflichtverletzungen oder ähnliche Aufklärungsmaßnahmen übertragen. Der vorliegende Überblick zeigt die Anforderungen des BAG und gibt Arbeitgebern Empfehlungen, wie sie diese effektiv und rechtssicher umsetzen können.
Rubrik: Beschäftigtendatenschutz, Compliance, Datenschutz Allgemein

BAG kippt Kündigung wegen Datenschutzverstoß

 

Beweisverwertungsverbot bei Datenschutzverstoß

Eine aktuelle Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts (BAG) vom Juni 2013 (Az. 2 AZR 546/12) stellt Arbeitgeber vor neue Herausforderungen. Das Gericht hatte über die Wirksamkeit einer Kündigung zu entscheiden. Zur Begründung der später ausgesprochenen Kündigung hatte der Arbeitgeber personenbezogene Daten unter Verstoß gegen § 32 BDSG erhoben. Die Richter urteilten, dass die Rechtmäßigkeit einer Kündigung vor den …